NAHVERKEHR UND MOBILITÄT

AUSBAUEN

NAHVERKEHR

UND MOBILITÄT

AUSBAUEN

Neue Ideen für den Nahverkehr

Abschließen möchte ich mit einem Thema, dessen positive Entwicklung mir für die nächsten Jahre besonders am Herzen liegt. Wenn Menschen in der Stadt arbeiten und bei uns leben wollen und auch andersrum, dann müssen sie mobil sein. Die Straßeninfrastruktur stimmt in weiten Teilen. Beim Nahverkehr ist noch Luft nach oben. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit der Hanse- und Universitätsstadt Rostock am Nahverkehrsplan.

Es muss uns gelingen, mehr Bus- und Bahnverbindungen zu schaffen zu fahren zu lassen, um weniger Staus zu haben und die Umweltverschmutzung durch den CO2 Ausstoß zu verringern.

Das wird Geld kosten, aber langfristig Lebensqualität erhalten und fördern. Hier sind gute Ideen gefragt. Die Bevölkerung im Landkreis haben wir in diese Ideenfindung in einem vorher nie dagewesenen Ausmaß durch Beteiligung eingebunden.

Und die Vorschläge sind vielfältig und hilfreich. Verknüpfungen mit dem Individualverkehr sind bei der Planung zu berücksichtigen. Zum Beispiel durch Park and Ride Systeme an den Raststätten der Bundesautobahnen A 19/  A20 sowie den Bundesstraßen.

Wie bringen wir Elektromobilität und alternative Antriebe mit ÖPNV zusammen? Verknüpfungspunkte mit Ladeinfrastruktur also Park und Ride mit Steckdose sind eben solche Ideen.

Krass-Freizeitticket

Und für Jugendliche haben wir mit dem Krass-Freizeitticket bereits eine wirklich gute Sache auf den Weg gebracht.

Für knapp 20 Euro im Monat ab 13:00 Uhr bis 03:00 Uhr des Folgetages alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen zu dürfen, ist eine feine Sache, finde ich. Das ist für mich ebenso Standortpolitik, wie ein Azubiticket.

WEITERE THEMEN

AUS MEINEM WAHLPROGRAMM

WEITERE THEMEN

AUS MEINEM

WAHLPROGRAMM

Wirtschaft

  • gedruckte Bescheide
  • Hansestadt Rostock
  • Raumfahrt und Wasserstoff
  • Breitbandausbau
  • Azubi-Ticket

Bildung, Erziehung und Familie

  • Kitabedarfsplanung
  • Beitragsfreiheit für Kitabetreuung
  • Schulentwicklungsplanung

Öffentliche Sicherheit und Sicherheit im Alter

  • Polizeidienst
  • Pflegesozialplanung

Kreisverwaltung

  • Ausbildung
  • Finanzhaushalt
  • Digitalisierung

Ehrenamt

  • Feuerwehr fördern
  • Vereine fördern

Ländlicher Raum

  • vergleichbare Lebensbedingungen
  • Landwirtschaft
  • Umweltschutz
Nahverkehr und Mobilität